- Utopiastadt / Clownfisch - https://www.clownfisch.eu -

DESKMAG ERUIERT COWORKINGSZENE IN DEUTSCHLAND

Was erwarten Coworking-Aktivisten von Politik und Verwaltung? Eine Konferenz des Arbeitskreises Kreativwirtschaft des Landes Berlin will Ziele und Bedürfnisse der Coworker ausloten und bringt Vertreter aller Bundesländer sowie Coworking-Pioniere an einen Tisch.

Welche Kooperationen sind wichtig? Was sollte die Regierung für Coworker und Coworking Spaces verbessern? Im Rahmen der Jellyweek 2012 war Julianne Becker von deskmag nach Köln ins Betahaus gekommen, um in einem Workshop auszuloten, was Coworking-Aktivisten aus NRW dem Bundeswirtschaftsministerium sagen würden.

Wir waren etwa 10 Menschen die sich auf unterschiedlichen Ebenen mit Coworking beschäftigen – Spacebetreiber, Coworking-Aktivisten, Potentielle Space Gründer sowie Vertreter aus Land & Bund.
Hier die Zusammenfassung der Ergebnisse des Workshops:

1. Generelle Haltung
• Beschleunigung von Entscheidungsprozessen
• Neue Ideen erlauben – keine Angst vor Experimenten
• Flexible Netzwerke stärken – nicht nur die Big Player

2. Strukturen stärken
• Abteilung für Coworking und Kooperation einrichten
• Öffentliche Ausschreibungen sollten auch Netzwerken offen stehen

3. Wissenstransfer fördern
• Mediation zwischen Kreativwirtschaft und Behörden stärken
• Netzwerkagenten und Guide zu Fördermöglichkeiten und Workshopangeboten
• Anträge für Förderungen vereinfachen

4. Ideen fördern
• Unterstützung für Open Spaces und Projekte, die Coworking fördern
• Kinderbetreuung in Coworking Spaces fördern
• Modell für die Unterstützung von Coworking Spaces (BAFöG)

5. Konferenzen / Barcamps einrichten
• Foren schaffen: monatliches Barcamp, Konferenzen, Publikationen
• Austausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Kreativwirtschaft

6. Forschung involvieren
• Thema Coworking auf die Forschungs-Agenda setzen: Gesellschaftliche, soziale und wirtschaftliche Effekte der Bewegung
• Wie startet man einen Coworking Space? Welche Effekte hat Coworking? Networkingeffekte?

7. Plattform einrichten
• Eine Plattform zur Kommunikation mit allen Anspruchs- und Zielgruppen aufbauen: Investoren, Banken, Unterstützung allgemein, Sachspenden, Sponsoren

8. Projektideen fördern
• CSR-Kampagne an Unternehmen mit dem Ziel der Förderung von Coworking
• Finanzierungshilfen von der Agentur für Arbeit (als Weiterbildungsmaßnahme)
• Regierungsbeamte und Verwaltungsmitarbeiter können Feldforschung betreiben und in einem Coworking Space testweise arbeiten

9. Immobilienwirtschaft
• Coworking Space als Leerstands- und Zwischennutzungsstrategie

10. PR-Maßnahmen
• Mehr und besseres Verständnis für den Wert von Coworking für Gesellschaft und Wirtschaft entwickeln, z.B. durch Imagefilm
• Argumentationshilfen: Warum ist Coworking gut für Unternehmen?
• Kampagne zur Förderung des Bewusstseins für neue Formen des Arbeitens

Noch mehr Empfehlungen und Verbesserungesvorschläge? Deskmag sammelt weiter Ideen um möglichst viele Coworking Spaces an den Thesen für den Arbeitskreis Kreativwirtschaft zu beteiligen.

Quelle: Creative.NRW