- Utopiastadt / Clownfisch - https://www.clownfisch.eu -

SCHLECHTE KUNST ZUM KLEINEN PREIS?

[1]

»Die letzten sechs Monate Salon Atelier waren wieder geprägt von intensiver Arbeit, Mühe, viel Schweiß und Erfolgen. So wurden die Ateliermitglieder im Januar 2010 von der Kreativwirtschaftsförderung Dortmund mit einem dritten Platz für ihr innovatives und ungewöhnliches Konzept ausgezeichnet. In der Februarausgabe berichtete Europas größte Kunstzeitschrift, das ART-Magazin, in einem Artikel auch über das Dortmunder Salon Atelier, das sich auch in weiteren Interviews über die lokalen Grenzen Dortmunds hinaus bis nach Bayern über ihre Leidenschaft und die Kunstszene in Dortmund äußerte.

Finanzielle Unterstützung für die kreative Szene in Dortmund seitens Stadt und Land mangelt. Es bleibt nicht aus, dass sich künstlerische Projekte wie das Salon Atelier eigenständig finanzieren müssen. Die eher minder präsenten Angebote der Kulturhauptstadt 2010 scheinen den erhofften, aber größtenteils ausbleibenden Besucher- und Touristenmassen kaum gerecht zu werden. So scheint der Fortschritt der Etablierung der professionellen Dortmunder Kunstszene in der öffentlichen Wahrnehmung über Dortmund hinaus weiterhin problematisch.

Aber gerade auch in dieser Problematik sehen sich die Mitglieder des Salon Ateliers motiviert, die freie lokale Kunstszene weiter heraus- und die breite Öffentlichkeit aufzufordern, einen neuen Blick auf die vorhandene und sich weiterentwickelnde Qualität seiner künstlerischen Resultate zu wagen.«

Eröffnung: 23. April um 19:30 Uhr
Salon Ateliers [2], Adlerstraße 66, Dortmund, info@salon-atelier.de
Es spricht: Sandra Dichtl, Kunsthistorikerin und Kuratorin, Organisatorin und Künstlerische Assistenz der »pilotenkueche«, Leipzig.
Finissage: 7. Mai ab 19:30 Uhr

Öffnungszeiten: 24. April – 9. Mai, 16 – 19 Uhr und nach Vereinbarung: info@salonatelier.de

Roland Baege, Anne Bekker, Stefan Gutsche, Astrid Kämmerling, Ilona Kohut, Alischa Diana Leutner, Natalie Roeder, Frederic Roos, Katja Tönnissen