JAHRESTAGUNG DER QUARTIERSAKADEMIE | JETZT MITMACHEN

12.10 - 13.10.17 JAHRESTAGUNG DER QUARTIERSAKADEMIE | JETZT MITMACHEN

b_buerger_vernetzte_nachbarschaften_logo

2016 hat das Stadtentwicklungsministerium zum Modellprojekt »Bürger vernetzen Nachbarschaften. Quartiersentwicklung nutzt digitalen Wandel” aufgerufen. Seither werden Quartiersinitiativen unterstützt, die sich den Gebrauch digitaler Anwendungen aneignen oder ausbauen möchten, um so ihre lokalen Ziele zu erreichen. Mittlerweile arbeiten 14 ausgewählte Bürgerwerkstätten mit wissenschaftlicher Begleitung daran, Lösungen für ortsspezifische Probleme zu entwickeln, die als Musterlösung auch auf andere Nachbarschaften übertragen werden können.

Im Mittelpunkt steht die Verbesserung der Lebensqualität im Quartier. Stellschrauben sind hier Nahversorgung und Mobilität, die Umnutzung leer stehender Gebäude, die Errichtung klimagerechter Quartiere, Mieterinitiativen, die Förderung von Grün im öffentlichen Raum wie z. B. durch Urban Gardening und Urban Farming, der Erhalt von Baukultur und Kultur allgemein, die Errichtung von Tauschbörsen für Kompetenzen und Dienstleistungen sowie generations- und kulturübergreifende Projekte.

Am 12. und 13. Oktober 2017 präsentieren sich die Bürgerwerkstätten mit ihren Projekte bei der Jahrestagung der Quartiersakademie »Bürger vernetzen Nachbarschaften. Quartiersentwicklung nutzt den digitalen Wandel« in der Philharmonie Essen.

Interessierte Initiativen haben die Möglichkeit, sich an der Gestaltung der Tagung aktiv zu beteiligen. Bewerbt euch hierzu mit euren Projekten, stellt eure Aktivitäten vor und vernetzt euch mit vergleichbaren Initiativen. Zugelassen sind Nachbarschaftsgruppen, Initiativen, Kommunen, Wohnungsunternehmen, Vereine sowie Wissenschaftler, die digitale Informations- und Kommunikationsangebote, Apps oder Cloud Services für ihre Aktivitäten nutzen oder perspektivisch nutzen wollen.

»Unsere Quartiere leben vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Heimat vor der Haustür, das ist heute nicht mehr nur Gesangsverein und Handarbeitskreis. Die Möglichkeiten der digitalen Welt sind eine große Chance für bürgerschaftliches Engagement. Informationsaustausch über die eigene Arbeit im Internet, Austausch mit anderen Initiativen, Selbsthilfe organisieren, dafür gibt es heute vielfältige digitale Werkzeuge. Mit der Quartiersaka- demie unterstützen wir im Modellprojekt engagierte Bürger dabei, solche Angebote für sich zu nutzen,« so Stadtentwicklungsminister Michael Groschek.

Alle weiteren Informationen zur Quartiersakademie NRW und zum Tagungsprogramm findet ihr hier

 

Diskussion eröffnen

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

07.07.17 | 10:00 - 16:00 | BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT IN DER QUARTIERSENTWICKLUNG

08.06.17 | 10:00 - 16:00 | BÜRGER UND ZIVILGESELLSCHAFT BELEBEN DEN ÖFFENTLICHEN RAUM

Suche