Der zweite TrassenJam | Nachbericht

Der zweite TrassenJam | Nachbericht

 

Der 2. TrassenJam – Foto: René Omenzetter

 

Der zweite TrassenJam direkt am alten Bahnhofsgebäude und der Nordbahntrasse war ein voller Erfolg. Tausende Menschen feierten Reggae, Dub und Dancehall Sounds bei gutem Wetter und eröffneten so die Open Air Saison in Utopiastadt. Wie im letzten Jahr, war das Line Up mit Koryphäen der Wuppertaler Szene gespickt und begeisterte das Publikum auf dem Utopiastadt Campus und auf der anschließenden After Show Party im KLUB.

Utopist im Einsatz. Einer der 20 ehrenamtlichen Helfer auf dem TrassenJam – Foto: René Omenzetter

 

Wir sind unglaublich froh so viele Menschen für solche Kulturveranstaltungen begeistern zu können und haben in diesem Jahr viel Wertschätzung dafür erhalten – nach wenigen Stunden waren 300 Supporter Tickets in Form von Festivalbändchen verkauft. Der Utopiastadt Förderverein versorgte die Menge am Abend mit Marmeladen-Broten »für umme«, sowie Mitgliedsanträgen und trug mit einem Info-Stand zu angeregten Diskussionen rund um Utopien unter den Besuchern des Festivals bei.

Foto: René Omenzetter

Nach solch einem Tag voller Freunde, Musik und Begegnungen bedanken wir uns bei allen ehrenamtlichen HelferInnen, unseren Partnern und all den wundervollen Gästen und freuen uns auf die bevorstehenden Open Airs auf dem Utopiastadt Campus.

 

Weiter gehts am 12.08.17 mit dem TrassenRave und der KulturTrasse am 02.09.17

 

Auf bald in Utopiastadt!

Diskussion eröffnen

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

28.08.17 | 19:00 | Verabschiedung von Panagiotis Paschalis und Franziska Fischer

02.09.17 SCIENCE SLAM WUPPERTAL

Suche