Neuer Vorstand des Fördervereins Utopiastadt e.V.

Neuer Vorstand des Fördervereins Utopiastadt e.V.

Der Förderverein Utopiastadt e.V. hat einen neuen Vorstand.

Die zweite Mitgliederversammlung des Vereins in diesem Jahr stand am 6. September 2016 ganz unter dem Zeichen von Formalia und Vorstandswahlen. Im Kassen- und Rechenschaftsbericht wurde über die speziellen Vereinstätigkeiten im Jahr 2015 berichtet, die noch viel mit Strukturaufbau und Binnenorganisation zu tun hatten: Die »Utopiastadt gemeinnützige GmbH« als Betreibergesellschaft der Unternehmung Utopiastadt wurde gegründet, immer wieder neue Formen für Informationsstände zum Gesamtkomplex Utopiastadt wurden erprobt, Kommunikation intern, im Quartier und darüber hinaus aufgebaut und verstetigt und auch verschiedene Fundraising-Wege erfolgreich beschritten. Dafür natürlich auch explizit ein großer Dank an alle bisherigen Vorstandsmitglieder!

Kern der Mitgliederversammlung war die Entlastung des bisherigen und die Wahl des neuen Vorstandes. Gewählt wurden:

David J. Becher | Vorsitzender
Niklas Brandau | Beisitzender
Ralf Glörfeld | Vorsitzender
Elena Graß | Kassenwartin
Nico Heßler | Beisitzender
Ann-Cathrin Klappert | Beisitzende
Markus Riedel | Vorsitzender
Ava Amira Weis | Schriftführerin
Sascha Zerbe | Beisitzender

Außerdem wurden Julia Koch und Thomas Weyland als Kassenprüfende gewählt.

Vorstand Utopiastadt e.V.

Hinten von links: Ava Amira Weis, Ann-Cathrin Klappert, Elena Graß, Markus Riedel, Ralf Glörfeld, Julia Koch, Nico Heßler.
Vorne von links: David J. Becher, Niklas Brandau, Hank Zerbolesch, Thomas Weyland

Der Vorstand versteht sich als aktive Schnittstelle zwischen den vielen Modulen und Initiativen in Utopiastadt und wird weiterhin versuchen, ein besonderes Augenmerk in den Vereinstätigkeiten auf die finanziellen, organisatorischen und kommunikativen Bedarfe all dieser Module und Initiativen zu legen. Denn gerade das macht das Labor Utopiastadt aus: Die Erprobung eines funktionierenden Zusammenwirkens aller Beteiligten mit größtmöglicher Offenheit. Eine Herausforderung, die sicher noch nicht immer gelingt, derer sich der Vorstand des Utopiastadt e.V. aber sehr gerne als stetigen Arbeitsauftrag annimmt.

Alles stets im Kontext der beiden großen Aufgaben der allernächsten Zeit: Die Sanierung des historischen Bahnhofsgebäudes und die Sicherung der umliegenden Flächen für die Entwicklung eines quartiersstabilisierenden Utopiastadt Campus.

Fotos: Wolf Sondermann

Diskussion eröffnen

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

28.06.17 | 18:00 | GRÜNDERSTAMMTISCH WUPPERTAL #12

29.09.17 | 20:00 | 29.09.17 | 20:00 | ONLY HUT – SMALL FIRES (UK/GER)

Suche