Bergische Bahntrassen | 2. Unternehmertreff Fahrradtourismus

Bergische Bahntrassen | 2. Unternehmertreff Fahrradtourismus

Nachdem der 1. Unternehmertreff Fahrradtourismus Ende September positiv aufgenommen wurde, bestand seitens der Teilnehmer der Wunsch, den Treff zu wiederholen, um den lockeren Austausch zu pflegen. Daher lädt der Bergische Trassenverbund herzlichst zum 2. Unternehmertreff Fahrradtourismus am Dienstag, den 02. Dezember 2014 um 10 Uhr nach Utopiastadt ein!

Tagesordnung:
Begrüßung und Vorstellungsrunde
Saisonauftakt 2015 zur Eröffnung der Nordbahntrasse
Themen und Anregungen der Teilnehmer

Um Anmeldungen bis zum 28.11.14 wird gebeten!  Dieses kann (unter vollständiger Angabe der Kontaktdaten) per Fax unter 0212/881606-66 oder per E-Mail unter gruba@bergische-agentur.de erfolgen.

***

»Fahrradwege auf ehemalige Bahntrassen erschließen die Bergischen Großstädte für den Freizeit- und Alltagsradverkehr vollkommen neu. Mit der Sambatrasse in Wuppertal, der Korkenziehertrasse in Solingen und der Trasse des Werkzeugs in Remscheid wurden in der Regionale 2006 attraktive innerstädtische Wege geschaffen. Der Bergische Trassenverbund hat zum Ziel, diese zu einem Verbund zu verknüpfen und überregional zu vermarkten.
Der »Bergische Trassenverbund« mit der Nordbahntrasse in Wuppertal wird durch die inner- und überregionale Vernetzung von Fahrradwegen auf ehemaligen Bahntrassen den Radtourismus – einen boomenden Wachstumsmarkt – für das Bergische Städtedreieck erschließen. Das Netz steigungsarmer Strecken auf ehemaligen Bahntrassen ist die Voraussetzung für den Fahrradverkehr im topographisch stark bewegten Bergischen Städtedreieck: Bereits vorhandene Kultur-, Freizeit-, Erholungs-, Gesundheits-, Sport- und Tourismusangebote werden qualifiziert, ausgebaut und regional vernetzt. So können mit vergleichsweise geringen Infrastrukturmaßnahmen und flankierendem Marketing in einer gestärkten Freizeit- und Tourismusregion dauerhafte Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich entstehen. Die heutigen touristischen Angebote – Museen und andere Sehenswürdigkeiten, aber auch Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe im Einzugsbereich der Strecke – profitieren von wachsenden Besucherzahlen.

Durch Lückenschlüsse baulicher Art auf ca. 23 km Länge und Beschilderung wird ein tourismuswirtschaftlich zu vermarktendes Angebot von über 100 km qualitativ hochwertigen Fahrrad- und Freizeitstrecken geschaffen: Mit Anbindung an die landesweit bedeutsamen Fahrradachsen Ruhrtalradweg, Rheinradweg und Radweg Sieg. So entsteht ein Angebot für Tages- und Mehrtagestouristen, die dann die Wahl zwischen attraktiven Etappen in Längen von 30 km bis 100 km/Tag haben werden. Das Serviceumfeld für die Nutzung des Fahrrades wird durch ein Beschilderungssystem, attraktive Gastronomie- und Übernachtungsangebote sowie umfassende Information deutlich verbessert.«

Diskussion eröffnen

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

23.11.19 | 19:30 | Konzert: Martin Kohlstedt – Historische Stadthalle Wuppertal

12.11 - 13.11.19 35 Jahre Theatre du Pain (2 Shows)

16.11.19 | 20:00 | Only Hut – Schlagsaite „Vom Mond“ Tour 2019

19.11.19 | 20:00 | TILL REINERS »BESCHEIDENHEIT« (AUSVERKAUFT)

06.02.20 | 20:00 | JEAN-PHILIPPE KINDLER „MENSCH ÄRGERE DICH“ (KABARETT, POETRY)

17.10.19 | 20:00 | ANDY STRAUSS – THE DARK SIDE OF THE STRAUSS (SOLO-PROGRAMM)

14.09.19 | 18:00 | Lesung mit Sami Omar (Afrika-Filmtage 2019)

30.08 - 01.10.19 Afritopia – Global Food Lab

Suche