SPACE IN UTOPIASTADT

SPACE IN UTOPIASTADT

Mit der offiziellen Eröffnung des coworking spaces im Mirker Bahnhof, Wuppertal geht nun ein weiterer Baustein in Utopiastadt an den Start.

10:00 bis 18:00
COWORKING ZUM PROBIEREN UND STUDIEREN FOR FREE

17:00 BIS 18:30
ANNI ROOLF BERICHTET VON DER COWORKING EUROPE CONFERENCE BERLIN
Eine äußerst spannende Veranstaltung mit Coworkern aus aller Welt, bei dem zum einen bestimmte Trends in der Coworking-Szene deutlicher hervortraten und bei dem zum anderen neue Ideen und Projekte diskutiert wurden. Welche dieser Fäden wir in Wuppertal aufgreifen wollen, ist eine wichtige Frage des Abends.

WORLDWIDE JELLYWEEK 2012 IN WUPPERTAL
Es gibt eine kurze Einführung in die Idee und den Status Quo der WORLDWIDE #JELLYWEEK 2012 (http://www.jellyweek.org/) und Brainstorming zu den Aktivitäten in Wuppertal während der Jellyweek in der Woche vom 16. bis 22.01.2012.

19:00
STARTSCHUSS MIT FREIRAUM FÜR MUSIK, DRINKS, GESPRÄCHEN UND MEHR

—————————————————————–

Kernöffnungszeiten: werktags 10:00 bis 18:00

Tagesticket • 10,—
10er Tagesticket • 80,—
Monatsticket • 120,—

inkl. fair use coffee & fair use office
inkl. kostenloser Parkplätze & Radwanderweg Nordbahntrasse

Fester Arbeitsplatz • 20,—/Monat
abschließbarer Rollkontainer • 15,—/Monat
ladungsfähige Adresse • 10,—/Monat
Firmenschild • einmalig 50,—
Besprechungsraum inkl. Getränke • 20,—/Std.

—————————————————————–

WAS IST COWORKING UND WAS DER SPACE?
Coworking ist nicht einfach nur »zusammen arbeiten«, wie es die Übersetzung suggeriert. Es ist mehr als das und es ist ein welt­weiter Trend. Zielgruppe sind vor allem Freiberufler und Selbständige, aber durchaus auch Angestellte, die für be­stimmte Projekte aus ihrem Elfenbeinturm raus wollen, um Koopera­tionspartner zu gewinnen und neue Denkmuster zu kreieren. Der Ort, an dem diese neue Arbeitsform praktiziert wird, nennt sich »Coworking Space«. Zumeist handelt es sich dabei um eine Art Großraum­büro — nur mit dem Unterschied, dass hier viele sehr verschieden arbeitende Menschen zusammen kommen. Die Arbeitsplätze sind voll ausgestattet mit kompletter Infrastruktur zum Arbeiten: W-Lan, Drucker, Kopierer, Telefon … inkl. weiterer Coworker samt ihrer Projekte, Ideen und Fähigkeiten. Mieten kann man diese Arbeitsplätze flexibel ­tage-, wochen- oder monatsweise und mitbringen muss man lediglich seine benötigten Arbeitsmaterialien. Durch Veranstaltungen, Workshops u. ä. wird die Gemeinschaft gestärkt und es können kreative, effiziente Projekte entstehen. Coworking Spaces sind eine Ansammlung geballten Potentials, bei der jeder von jedem profitieren kann — ab sofort auch in Wuppertal.



Diskussion eröffnen

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

18.11.17 | 20:00 | Only Hut – Heimatt (DNK)

Suche