Unterstützung

Baue eine Stadt,
Baue Utopiastadt!

Wie kann man Utopiastadt am Bahnhof Mirke Unterstützen?

1. Mit anpacken

In regelmäßigen Abständen, treffen wir uns zu konzentrierten Räum- und Bau­aktionen. Wenn Du helfen willst, trage dich bitte in die Helferliste ein. Im Moment können uns vor allem auch die Fähigkeiten der Maurer, Tischler, Elek­triker und Trockenbauer in Utopiastadt weiterhelfen.

2. Baumaterial spenden

a) Sand für einen Utopiastadtstrand im Sommer an der Nordbahntrasse
b) Gibskarton, Haftputz (z.B. Rotband), Lehmputz und Lehmziegel für die aktuellen vorbeugenden Brandschutzmaßnahmen
c) Sicherheitsglas für die Außenfenster um sie gegen Vandalismus zu schützen
d) … es sind ca. 2000m² Nutzfläche aufzuarbeiten für die wir noch viel Ma­terial aus allen Bereichen brauchen werden!
Einfach bei uns melden!

3. Sponsoring Startphase

Für die aktuellen Maßnahmen des vorbeugenden Brandschutzes in diesem 130 Jahre alten denkmalgeschützten Gebäude, müssen eine ganze Reihe von Maßnahmen umgesetzt werden, die wir leider nicht alle in Eigenleistung verwirklichen können. Dazu gehören z.B. eine Brandmeldeanlage und der Einbau von Brandschutztüren — insgesamt Maßnahmen im »fünfstelligen Bereich«. Wir freuen uns also auch über Sponsoren mit Sinn für Ihre Stadt, die wir entsprechend am Hauptbahnhof der Nordbahntrasse präsentieren wollen. Auch hier einfach bei uns melden!

4. Nutzen

Das Wichtigste ist aber: Nutze unser Angebot! Wenn du selbstständig bist, schau dir die Coworkingplätze im Obergeschoss an. Wenn du Interesse an Technik hast, schau mal freitagabends bei /dev/tal e.V. rein. Wenn du Guerillia und Garten magst, komm‘ und erweitre mit deinem Engagement das Projekt Utopia­stadtgarten. Oder beteilige dich an den Initiativen zu »Open.Data«, »Open.Government«, »Leben lärmt«, »Talfunk«, »Grundeinkommen«, »Freifunk« oder fang an mit deinem eigenen Projekt selbst die Stadt zu gestalten.

Wer unterstützt uns wie?

Utopiastadt Heros

Annabell, Argy Urgin, Axel, Bastian Pertz, Beate Blaschczok, Björn Markgraf, Björn Wilhelmson, Camilla Weidmann, Christian Hampe, Christian Hang, Christian Wiciok, Christopher Bartels, Christopher Reinbothe, Clara Bauer, Claudia Mann, Conny Einicke, Daniela Brand, David J. Becher, Debbie Runkel, Edgar Bellinghausen, Felix Falk, Gregor Eisenmann, Guido Gallenkamp, Gunnar, Ina Sladic, Janika Steiner, Judith Beispring, Kardel, Karen Konzelmann, Katrin Adam, Katrin Ollhoff, Laura Wiemuth, Mac, Malte Lamparski, Malte Randow, Martyna Wyszkowska, Matthias Bach, Matthias Hampe, Melena Eisenmann, Merlin Öllingrath, Moritz Kirk, Natalia, Nico Hessler, Niklas Brandau, Nils Koch, Philipp Bönig, Philipp Kirk, Philip Pelke, Philipp Trewert, Raffael Stüken, Ralf Gloerfeld, Ralph Ellinghaus, Robert Mrozek, Sascha Lange, Sebastian Bruch, Sebastian Kohtz, Silke Hönigs, Stella Nitschik, Sven Pacher, Thomas Krüger, Thomas Lachmann, Tim Runkel, Timo Mann, Tobias Lindenbeck, Thoto, Ulrike Mös, Volker Fahrney uvm.

Materialsponsoring

AStA der Bergische Universität (Büroeinrichtung)
Café ADA
(Veranstaltungstechnik)
CVJM
(Büroeinrichtung)
R. Gloerfeld (Büroeinrichtung)
Fa. Hampe
(Werkzeug, Möbiliar und Ausstattung Gastronomie)
Fa. Küpper (Bücher)
Lampen Axel (Möbiliar und Ausstattung Gastronomie)
Denise Schreiber und Philip Pelke (Möbiliar und Ausstattung Gastronomie)
Rex Film GmbH
(Möbiliar und Ausstattung Gastronomie)
Fa. Wunder (Möbiliar und Ausstattung Gastronomie)
uvm.

 

Förderer und Unterstützer

Bergische Entwicklungsagentur (Beratung – Förderkulisse)
Esendo
(Baumaterial)
ellingHAUS Planen | Bauen | Leben (Bauleitung)
Frank Müller Immobilien
(Beratung Immobilien Ökonomie)
Kulturbüro der Stadt Wuppertal (Beratung – Förderkulisse, Veranstaltungstechnik)
Lignumhaus
(Baumaterial)
Thorsten Müller
(Beratung)
Vilma Rental (Veranstaltungstechnik)
Sonic Art (Veranstaltungstechnik)
Pasquale (Sanitär)
Prof. Dr Guido Spars
(Beratung Immobilien Ökonomie)
Jürgen Specht
(Statik)
Quel (Elektrik)
Ranft
(Heizung)
Sobireg
(Dacharbeiten)
Stadtsparkasse Wuppertal
(Gebäude)
Start.klar (Beratung – Förderkulisse)
Brandschutzingenieurbüro Rassek
(Brandschutzkonzept)
Wirtschaftsförderung Wuppertal (Beratung – Förderkulisse, Koordination mit Stadtverwaltung)

27.10.17 | 20:00 | ONLY HUT – FÚGÚ MANGO (BEL)

Suche